Guide zum Eiffelturm 

Die Erklimmung des Eiffelturms ist ein in absolutes Muss für jeden Paris-Besucher! In diesem Guide finden Sie alle Tickets und Tipps für Ihren Besuchs dieses ikonischen Wahrzeichens, das auch "Eiserne Lady" genannt wird.


Der 324 Meter hohe Eiffelturm wurde von 1887 bis 1889 anlässlich der Weltausstellung von 1889 in Paris vom französischen Ingenieur und Konstrukteur Gustave Eiffel erbaut. Er ist nicht nur die berühmteste Sehenswürdigkeit der Seinemetropole, sondern auch das nationale Symbol Frankreichs schlechthin.

Das prächtige Bauwerk, das seit 1991 UNESCO-Weltkulturerbe ist und jedes Jahr rund sieben Millionen Besucher anlockt, bietet mit seinen Aussichtsplattformen auf drei Ebenen einen einzigartigen Panoramablick auf Paris. Neben der spektakulären Aussicht können die Besucher gastronomische Angebote genießen, Souvenirläden besuchen und Ausstellungen wie das Büro von Gustave Eiffel besichtigen.

Ticketoptionen für den Eiffelturm

Es gibt viele Internetportale, die Tickets für den Eiffelturm anbieten. Da fällt es bisweilen schwer, sich für die richtigen zu entscheiden. Deshalb haben wir Ihnen die Arbeit abgenommen und alle Tickets, die angeboten werden, für Sie verglichen.

Die Ticketpreise hängen vom Alter des Besuchers und dessen Wahl der Aufstiegsoption ab. Man kann entweder mit dem Aufzug zur 2. Ebene und weiter zur Turmspitze fahren, die Treppe zur 1. und 2. Ebene nehmen oder ein Ticket kaufen, mit dem man die Treppe zur 2. Ebene nimmt und dann mit dem Aufzug zur Spitze gelangt.

Nachfolgend haben wir die besten Tickets für das Orsay zusammengestellt. Diese sind nicht nur reine Eintrittstickets mit oder ohne Führung, sondern auch solche, die mit anderen Pariser Attraktionen wie dem Louvre Museum, der Seine Bootstour oder dem Schloss Versailles kombiniert sind. Klicken Sie einfach auf die Option Ihrer Wahl und kaufen Sie Ihre bevorzugten Tickets.

Doch zuvor noch einige Hinweise:

1. Damit Sie mehrstündige Wartezeiten vermeiden, haben wir für Sie nur Tickets ohne Anstehen ausgewählt. Diese Tickets können Sie nur online erworben, da sie an den Kassen des Eiffelturms nicht angeboten werden. Beim Kauf der Eintrittskarten müssen Sie einen festen Tag und eine feste Uhrzeit auswählen. Aufgrund der hohen Nachfrage sollten Sie sich die Skip-the-Line-Tickets lange im Voraus sichern.

2. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass Sie auch mit den Tickets ohne Anstehen Wartezeit an der Sicherheitskontrolle und an den Aufzügen in Kauf nehmen müssen. 

3. Tickets ohne Anstehen für den Treppenaufstieg zur 1. und 2. Ebene haben wir nicht finden können. Diese gibt es nur in Verbindung mit stundenlangen Wartezeiten. Diese Option haben wir nicht berücksichtigt, denn Sie wären ja schon vor dem mühevollen Erklimmen der 704 Stufen vom ewigen Schlange stehen fix und fertig...

Eiffelturm auf eigene Faust entdecken

Der Eiffelturm hat drei Ebenen, von denen man auf Paris blicken kann. Die erste befindet sich 57 Metern Höhe, die zweite ist doppelt so hoch. Die spektakulärste Aussicht in ganz Paris bietet die Turmspitze auf 276 Höhenmetern. 

Eiffelturm mit Guide

Ein professioneller Guide hält viel Wissenswertes zur Eisernen Lady bereit. Er erzählt Ihnen von mancherlei Dingen, die nicht jeder weiß.

Eiffelturm mit Mittag- oder Abendessen

Haben Sie Lust, in der Brasserie Madame auf der ersten Ebene des Eifelturms, bei einem atemberaubenden Blick auf Paris, ein Mittagessen zu genießen? Vielleicht bevorzugen Sie ein Abendessen um 21 Uhr, wenn es im Sommer so langsam dunkel wird (oder im Winter es schon ist) und Sie verstehen, warum die Seine-Metropole Stadt der Lichter heißt.

Kombitickets Eiffelturm + andere Pariser Sehenswürdigkeiten

Kombitickets sind bei Paris-Touristen sehr beliebt, da mit Ihnen der eine oder andere Euro gespart werden kann. So können Sie zum Beispiel Ihre Louvre-Besichtigung mit dem Besuch der Disneyland®, des Seine Bootstour oder einer Revue in der Moulin Rouge verbinden.

Die Eingänge des Eiffelturms

Der Zugang zum Eiffelturm ist durch eine hohe Glaswand gesichert. Es gibt zwei Eingänge, die zum Eiffelturm führen: 

  • Osteingang "Le Pilier Est" und 
  • Südeingang "Le Pilier Sud"

Hier werden alle Besucher einer Sicherheitskontrolle unterzogen. Besucher ohne Eintrittskarte können dann zu den Ticketschaltern gehen. Besucher mit Eintrittskarten stellen sich in der entsprechenden Warteschlange für ihre Eintrittskarte an.

Tipp: Unsere Empfehlung ist der Osteingang, der in der Regel weniger überfüllt ist.

Die drei Ebenen des Eiffelturms

1. Ebene
In der ersten Ebene in 57 Metern Höhe befinden sich ein Glasboden, das Restaurant "58 Tour Eiffel", die Snackbar "The Buffets", die Boutique "Pavillon Ferrié", ein interaktiver Rundgang für Kinder und informative Ausstellungen.

2. Ebene
Auf der 2. Ebene befinden sich das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant "Jules Vernes" und eine weitere Snackbar "The Buffets". Souvenirs können in den Geschäften "Le Verriere" und "Seine Gift Shop" gekauft werden. Die Aussichtsplattform in 115 Metern Höhe bietet einen einzigartigen Panoramablick auf Paris.

3. Ebene (Turmspitze):
Die Aussichtsplattform an der Turmspitze ist 276 Meter hoch. Besucher können Ausstellungen wie das Büro von Gustave Eiffel bewundern. Eine Champagnerbar lädt ein, in luftiger Höhe anzustoßen.

So erreichen Sie den Eiffelturm mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Der Eiffelturm befindet sich im 7. Arrondissement von Paris, am nordwestlichen Rand der Champs de Mars. Besucher können die Eiserne Lady leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.

Mit der Metro

Linie 6: Station Bir-Hakeim und 7 Gehminuten

Mit dem Bus

Linie 82: Haltestelle Champ de Mars und 2 Gehminuten
Linien 30, 82: Haltestelle Tour Eiffel und 3 Gehminuten
Linie 42: Haltestelle Tour Eiffel und 5 Gehminuten
Linie 86: Haltestelle Champ de Mars und 6 Gehminuten
Linie 69: Haltestelle Rapp/La Bourdonnais und 8 Gehminuten

Mit dem Zug

Linie RER C: Bahnhof Champ de Mars/Tour Eiffel und 6 Gehminuten

Netzplan

Wo kann ich im Eiffelturm essen?

Auf allen drei Ebenen des Eiffelturms gibt es Restaurants, die eine große Auswahl an internationalen und französischen Köstlichkeiten anbieten. Von der Snackbar bis zum Michelin-Stern-Restaurant ist für jeden Geldbeutel etwas dabei.

  • 58 Tour Eiffel: Das Restaurant 58 Tour Eiffel auf Ebene 1 bietet französische Küche in gemütlichem Ambiente und mit herrlicher Aussicht. Besonders in den Abendstunden erfreut die Brasserie ihre Gäste mit einem Abendmenü.
  • Le Jules Verne: Das Michelin-1-Stern-Restaurant Jules Verne auf Ebene 2 verwöhnt Sie sprichwörtlich auf höchstem Niveau. Das elegante Restaurant besticht durch seine französische Gourmetküche und eine einzigartige Atmosphäre. Eine Reservierung im Voraus wird dringend empfohlen, die Tische sind schnell ausgebucht, insbesondere die Fensterplätze.
  • Champagne Bar: An der Turmspitze befindet sich die Champagner-Bar. Hier können Sie bei einem Glas Champagner die Aussicht auf die Landschaft von Paris genießen.
  • The BuffetDie Snackbars "The Buffet" befinden sich auf der 1. und 2. Ebene. Sie können zwischen herzhaften und süßen Snacks wie Sandwiches, Pizzen, Kuchen und Salaten wählen.
  • Gustave Eiffel SalonDer Gustave Eiffel Salon befindet sich auf Ebene 1. Er kann sowohl für private als auch für geschäftliche Zwecke gebucht werden und eignet sich besonders für M.I.C.E.-Veranstaltungen.

Veranstaltungen im und am Eiffelturm

Nicht nur der Eiffelturm selbst ist eine Attraktion. Rund um den weltberühmten Turm finden das ganze Jahr über zahlreiche Veranstaltungen statt, die Einheimische und Touristen aus der ganzen Welt anziehen. Der Höhepunkt des Jahres ist das Feuerwerk am Bastille-Tag, aber auch die nahegelegenen Weihnachtsmärkte oder die funkelnde Lichtshow am Abend sind bezaubernd.

1. Nächtliche Beleuchtung

Die traditionelle nächtliche Illumination hüllt den Eiffelturm in ein goldgelbes Licht. Vor allem die Lichtshow, bei der der Eiffelturm nach Einbruch der Dunkelheit zu jeder vollen Stunde 5 Minuten lang funkelt, zieht die Besucher jeden Tag in ihren Bann.

2. Tag der Bastille

Der Tag der Bastille, der französische Nationalfeiertag, der am 14. Juli gefeiert wird, ist jedes Jahr ein ganz besonderes Spektakel. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten ist das atemberaubende Feuerwerk, das den Eiffelturm für 30 Minuten in eine schillernde Szene verwandelt. Auch das Konzert des französischen Nationalorchesters am Fuße des Eiffelturms ist einen Besuch wert.

3. Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt am Fuße des Eiffelturms (Le Village de Noël du Champ-de-Mars) bietet eine einzigartige Aussicht, eine Eisbahn, Kunsthandwerk, Köstlichkeiten und Unterhaltung. Der Weihnachtsmarkt am Quai Branly ist dagegen ein kleinerer Markt mit Blick auf den Eiffelturm. Ein weiterer Markt in der Nähe des Turms ist der Bir-Hakeim-Weihnachtsmarkt.

4. Neujahr

Entgegen der landläufigen Meinung gibt es am Eiffelturm zu Neujahr kein Feuerwerk. Dennoch zieht es viele Menschen auf den Turm, um vor dem um Mitternacht funkelnden Wahrzeichen ihre Champagnerflaschen zu köpfen. Das Restaurant Jules Vernes auf dem Eiffelturm ist ein exklusiver Ort zum Feiern. Eine frühzeitige Reservierung ist erforderlich.

5. Schlittschuhlaufen auf dem Eiffelturm

Im Winter befindet sich im ersten Stock des Eiffelturms eine rund 190 Quadratmeter große Eisbahn. Aus einer Höhe von 57 Metern können die Besucher auf der mit farbigen Lichteffekten projizierten Eisbahn gleiten und dabei den Blick auf Paris genießen. Die Benutzung der Eisbahn ist für die Besucher kostenlos.

6. Das Eiffelturm-Rennen "La Verticale"

Ein weiteres spannendes Ereignis ist der Treppenlauf auf dem Eiffelturm, die so genannte "La Verticale". Ausgewählte Teilnehmer nehmen an einem Rennen teil, bei dem sie die 1.665 Stufen vom Fuß des Eiffelturms bis zur Spitze hinauflaufen.

Von wo kann ich die besten Fotos vom Eiffelturm machen?

Trocadero Gardens in Paris in France

1. Fotospot : Trocadero

Einer der besten Orte, um den Eiffelturm zu fotografieren, ist der Trocadéro. Die Terrasse am Place du Trocadéro bietet den perfekten Blick auf die Eiserne Lady. Da der Platz als Fotopunkt sehr beliebt ist, sollten Sie so früh wie möglich kommen, um Fotos zu machen.

2. Fotospot : Champs de Mars

Der Parc du Champs de Mars vor dem Eiffelturm lädt nicht nur zum Picknicken und Verweilen ein, sondern ist auch ein großartiger Ort, um klassische Fotos des Pariser Wahrzeichens zu machen. Die Aussicht von der nahe gelegenen Brücke Pont de Bir-Hakeim ist sogar noch besser.

Weitere gute Fotospots sind Aussichtspunkte wie die Türme der Kathedrale Notre-Dame, der Montparnasse Turm und die Dachterrasse des Kaufhauses Printemps. Aber auch Insider wie die Rue Saint Dominique, die Avenue de Suffren, die Avenue de Camoens und die Avenue de New York (entlang des Flusses) bieten hervorragende Fotomöglichkeiten. Wenn Sie einzigartige Fotos vom Eiffelturm machen wollen, empfehlen wir Ihnen auch eine Seine Bootstour oder die Brücke Pont Alexandre III, die völlig neue Perspektiven auf den Turm eröffnen.

traveler eiffel in the back in paris in france

Fakten zum Eiffelturm

Der Eiffelturm wurde von 1887 bis 1889 anlässlich der Weltausstellung von 1889 erbaut. Im Gegensatz zu seiner heutigen Höhe von 324 Metern maß er zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung 312 Meter. Damals war er bis zur Fertigstellung des Chrysler Buildings im Jahr 1930 das höchste Gebäude der Welt. Hier einige interessante Fakten zum Eiffelturm auf einen Blick:

  • Tägliche Besucherzahl: Durchschnittlich 20.000
  • Bauzeit: 2 Jahre, 1887-1889
  • Eröffnung: 31. März 1989 zur Weltausstellung
  • Höhe: 324 Meter (ohne Antenne 300 Meter)
  • Treppenstufen: 704 bis zur 2. Ebene, 1665 bis zur Turmspitze
  • Aufzüge: 4 vom Boden zur Ebene 2, davon fährt einer zur Spitze weiter. 2 Doppelaufzüge von Ebene 2 zur Spitze. 1 Lastenaufzug vom Boden bis zur Spitze.
  • Grundfläche am Boden: 125 x 125 Meter = 15.625 m²
    Grundfläche Ebene 1: 
    4.415 m²
    Grundfläche Ebene 2: 
    1.430 m²
    Grundfläche Ebene 3: 
    250 m²
  • Gesamtgewicht: 10.100 Tonnen, davon 7.300 Tonnen Metall
  • Beleuchtung: 336 Projektoren mit je 600 Watt und 20.000 Glühbirnen
  • Treppenstufen: 1665 
  • Farbe: 60 Tonnen sogenanntes helles Eiffelturm-Braun, Neuanstrich alle sieben Jahre 
  • Geschätzter Wert im Jahr 2012: 434 Milliarden Euro 

Der Turm bei Nacht


Lounge

Jeden Sommer finden im Eiffelturm DJ-Sets statt. Die musikalischen Darbietungen finden nachts in der Lounge des Wahrzeichens im ersten Stock statt.

Zur Erfrischung werden in der Lounge auch Getränke und Snacks zum Verkauf angeboten.

Lichter

Der Eiffelturm wird nachts von über 300 Projektoren beleuchtet, die ihn in einen goldenen Farbton tauchen. Zu besonderen Anlässen, wie dem Sieg der Fußballweltmeisterschaft, leuchtet der Turm in verschiedenen Farben. Die Lichtshow des Eiffelturms ist jeden Abend nach Einbruch der Dunkelheit zu sehen, wenn er zu jeder vollen Stunde 5 Minuten lang leuchtet (bis 1:00 Uhr morgens).

Beliebter Veranstaltungsort

Der Gustave Eiffel Salon im ersten Stock des Eiffelturms ist ein beliebter Veranstaltungsort in Paris. Er bietet Platz für 300 Personen und kann auf vielfältige Weise genutzt werden. Die Buchung des Saals eignet sich besonders für M.I.C.E.-Veranstaltungen wie Seminare, Empfänge, Gala-Dinner oder Incentives. Dank der Glasfenster haben Sie einen wunderbaren Blick auf Paris.

Geschichte des Eiffelturms

Der Bau des Eiffelturms begann 1887. Er wurde vom Ingenieur Gustave Eiffel und seinem Unternehmen für die Weltausstellung 1889 und den hundertsten Jahrestag der Französischen Revolution entworfen. Nach zwei Jahren Bauzeit wurde das Gebäude am 31. März 1889 offiziell eröffnet. Gustave Eiffel selbst bestieg die Stufen des Turms und hisste eine französische Flagge auf der Spitze. Zu diesem Zeitpunkt galt der Turm als das höchste Bauwerk der Welt.

Ursprünglich als temporäres Bauwerk geplant, das nach 20 Jahren abgerissen werden sollte, entwickelte sich der Eiffelturm trotz anfänglicher Proteste der Pariser Bürgerschaft, die ihn als nutzlos und monströs bezeichneten und als Schandfleck für Paris empfand, zu einer der beliebtesten und meistbesuchten Attraktionen der französischen Hauptstadt.

Die drei wichtigsten Zeiträume

  • Erste Hälfte des 19. Jahrhunderts: In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde der Eiffelturm für wissenschaftliche und militärische Zwecke genutzt, zum Beispiel als Fernmeldezentrum für das französische Militär und als Wetter- und Fernsehsender.
  • Zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts: Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Wiedereröffnung des Eiffelturms nahm die seine Popularität weiter zu, die Besucherzahlen stiegen stetig an. 
  • Seit 1991: Der Eiffelturm gehört zusammen mit dem Seine-Ufer und seinen Gebäuden zwischen der Pont de Sully und der Pont d'Iéna seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das Wahrzeichen wird jährlich von rund 7.000.000 Menschen besucht. Das sind durchschnittlich 20.000 Besucher am Tag.

Adresse und Standort auf dem Stadtplan

Champ de Mars, 5 Avenue Anatole France, 75007 Paris

Google Maps

By loading the map, you agree to Google's privacy policy.
Learn more

Load map

FAQ

Wo steht der Eiffelturm?

Der Eiffelturm befindet sich im 7. Arrondissement von Paris, am nordwestlichen Rand des Parks Champs de Mars in der Nähe der Seine. Die Adresse lautet: Champ de Mars, 5 Avenue Anatole France, 75007 Paris, Frankreich

Wie hoch ist der Eiffelturm?

Die aktuelle Gesamthöhe des Eiffelturms mit Antenne beträgt 324 Meter. Ohne die Antenne ist der Turm 300 Meter hoch. Zum Zeitpunkt seiner Errichtung war der Eiffelturm 312 Meter hoch.

Wann wurde der Eiffelturm gebaut?

Der Bau des Eiffelturms begann am 28. Januar 1987. Nach zwei Jahren Bauzeit wurde der Eiffelturm am 31. März 1889 offiziell eingeweiht.

Wie viele Stufen gibt es im Eiffelturm?

Der Eiffelturm hat insgesamt 1665 Stufen, die alle drei Etagen miteinander verbinden. Seit 1983 kann die dritte Etage jedoch nur noch mit dem Aufzug erreicht werden. 765 Stufen führen zur 2. Etage.

Wie schwer ist der Eiffelturm?

Das Gewicht des Metallgerüsts des Eiffelturms beträgt 7.300 Tonnen. Das Gesamtgewicht des Eiffelturms beträgt 10.100 Tonnen.

Wann leuchtet der Eiffelturm?

Die Lichtshow beginnt nach Einbruch der Dunkelheit. Der Eiffelturm funkelt dann für 5 Minuten zu jeder vollen Stunde bis 1 Uhr nachts.

Welche Farbe hat der Eiffelturm?

Der Eiffelturm leuchtet seit 1968 im sogenannten hellen Eiffelturm-Braun. Zur Zeit seiner Errichtung hatte er eine venezianische rot-braune Farbe. Fast 50 Jahre später war er braun-gelb. 

Was kann ich in Paris sonst noch unternehmen?

Hier einige Vorschläge von uns

Paris Touren & Eintrittskarten

Entdecken Sie Paris noch heute mit den beliebtesten Touren und Tickets ohne Schlangestehen.

>